Welche Möglichkeiten habe ich für Mobiles Internet beim Vanlife

Reist oder Lebt man im Van kommt man mit seinem Datenvolumen vom Handy schnell an Grenzen. Ich möchte euch hier einige Möglichkeiten Aufzeigen wie ihr das lösen könnt. Alles hat seine Vor- und Nachteile und was für euch passt, müsst ihr natürlich entscheiden je nach eurem Nutzungsverhalten.

Braucht ihr das Internet nur um ab und zu mal mit Leuten eine WhatsApp zu schrieben, Mails zu checken und ein wenig auf Facebook unterwegs zu sein, reichen oft schon 6-10Gb im Monat. Arbeitet ihr aber z.B. damit und hört gern Musik, schaut Abends gern nochmal eine Serie über Netflix kommt ihr schnell an eure Datenvolumen- Grenzen.

  • 1h Streamen auf Netflix verbraucht (ohne HD) schnell mal 800MB
  • 1h ZoomCal mit Arbeitskollegen sind ca. 1GB Datenvolumen
  • 1/2 h Youtube schauen bei mittlererer Qualität können auch schnell mal ein halbes GB vom Datenvolumen verbrauchen.

Hat man unterwegs plötzlich kein W-LAN mehr zur verfügung und fährt zb. auch noch mit Google Maps durch die Gegend wird es schwierig. Das Datenvolumen schwindet so schnell, da meist schon nach ein paar Tagen Schluss ist und man muss dann schnell teuer Nachbuchen.

Das ganze kann man natürlich umgehen in dem man sich für die Richtige Variante für unterwegs entscheidet.

In diesem Artikel führe ich euch mehrere Varianten auf, wie ihr unterwegs oft auch mit Unlimited Datenvolumen zu einem Schmalen Preis unterwegs sein könnt.

  • Variante 1 – Unlimitet Verträge in Deutschland
  • Variante 2 – Freenet Funk
  • Variante 3 – Google FI Weltweit unlimitet
  • Variante 4 – Datenkarten im EU Ausland kaufen

♦ Variante 1 ♦

Ihr habt einen Deutschen Handy- Vertrag der keine Grenze nach oben hat. Anbieter wie die Telekom oder Vodafone haben Verträge im Angebot, die euch Unlimited ermöglichen. Günstig ist diese Variante oft nicht und sie haben meist erhebliche Einschränkung sobald ihr Deutschland verlasst.

Telekom MagentaMobil XL Bietet für derzeit knapp 90 Euro unbegrenzt Datenvolumen und Telefonie, aber Vorsicht, dies gilt nur für Deutschland. Bist du in der EU und inkl. Schweiz unterwegs bieten sie dir nur noch 32GB für die Vorübergehende Nutzung an.

Vodafone RedXL für knapp 80 Euro bietet dir Unlimited Datenvolumen und Telefonie in Deutschland und das bei einer guten Netzstabilität. Allerdings gibt es auch hier den Haaren, das im EU Ausland nur 39Gb davon nutzbar sind.

Der Anbieter Vodafone hat auch noch ein sehr spannendes Angebot, den Gigatube (dies ist eine art mobiler Router der mit 230V betrieben wird, ihr braucht also eine normale Steckdose für ihn, leider geht es nicht über 12V) , diesen kann man als Vertrag Buchen und erhält ihn in vier Verschiedenen Vertragstypen, als FLEX Vertrag (es wird nur bezahlt wenn man ihn nutzt) mit 125GB, 250GB oder Unlimitet. Die Angebote variieren und sollten immer auf der Vodafone Seite nachgelesen werden. Diesen kann man auch wunderbar Kombinieren mit dem eigenen Vodafone Vertrag.

Und hier noch ein kleiner Tip:

Ihr habt bereits einen Vodafone Red Tarif, nutzt bitte die PASS Funktion. Dieser ermöglicht dir deine Lieblings-Apps zu nutzen ohne Datenverbrauch und der erste Pass ist meist kostenlos dazu buch bar.

Du hast die Wahl zwischen: Social Pass  Chat Pass, Music Pass, Video Pass

Es sind jeweils sehr viele Apps enthalten, bedeutet wenn ihr z.B. den „Social Pass“ bucht habt ihr die Dienste wie Instagram, Facebook, Tiktok, Pinterest, Twitter, Logo ohne Datenverbrauch zur verfügung. Aber Vorsicht, hier gilt in der EU die Einschränkung von 32Gb pro Monat. Dies ist aber ein durchaus nützliches Tool um den Verbrauch ordentlich runter zu schrauben.

Vodafone App

Übrigens lohnt es sich immer, die Verträge aller zwei Jahre zu kündigen! Klingt erstmal verrückt, aber jeder Anbieter hat ein sogenanntes Rückhol-Programm. Bedeutet, natürlich wollen sie ihre Kunden behalten und bieten einen dadurch meist super Attraktive Verträge an damit ihr Kunde bleibt. Ich bin Vodafone Kunde und habe meinen 1.Vertrag 6 Monate vor Ablauf gekündigt (geht meist auch über die App). Ich hatte einen Vertrag mit 12GB Datenvolumen…SMS und Telefonie Flat für viel zu teure 45 Euro und es reichte vorn und hinten nicht. Nach der Kündigung wird man mehrfach angerufen um einen das ganze wieder schmackhaft zu machen und ich habe die ersten zwei Angebote abgelehnt. Nach dem dritten Anruf hab ich zugeschlagen. Es waren 54Gb plus Telefon und SMS Flat für 29 Euro. Mein nächster Vertrag wird aber sicher Variante 3. Weil das bedeutet für mich Unabhängigkeit pur.

♦ Variante 2 ♦

Ist euch das alles zu unflexibel (was ich total verstehe) und habt keine Lust so viel Geld zu bezahlen, gibt es endlich seit letztem Jahre eine tolle neue Variante ohne Vertrag und täglich anpassbar an deinen Bedürfnisse. Freenet Funk ist tatsächlich eine Mobilfunk Revolution für Deutschland. Du bestellt Via App eine Prepaid Karte bei Freenet Funk und bekommst sie an deine Meldeadresse geschickt. Kommt diese dann an packst du sie in dein Telefon und kannst täglich über die App Steuern ob du 1Gb am Tag buchen möchtest für 69Cent oder Unlimited für 99Cent am Tag oder Pausieren möchtest. Diese Karte ist nicht an einen Vertrag geknüpft und das Geld kann vom Konto oder über Paypal abgebucht werden.

Hier gehts zur Seite von Freenet Funk https://www.freenet-funk.de/

Hinweis: Freenet Funk ist rein zur Privaten Nutzung gedacht 😉

♦ Variante 3 ♦

Google FI ist eine wirklich attraktive Lösung, für den der viel Reist und das meist Ausserhalb von Deutschland. Diese Karte bekommt man ohne Vertrag und stellt dir in über 160 Ländern LTE Internet zur verfügung und du kannst dir dazu noch eine Telefonnummer zulegen, was durchaus Interessant ist, wenn man ein Business betreibt und ausserhalb der EU unterwegs ist, da wird es mit dem Deutschen Handy Vertrag meist sehr teuer.

Es gibt genau 2 Tarife bei Google Fi, der „Unlimitit for 1“ kostet umgerechnet knapp 65 Euro im Monat und bietet bestes Internet in LTE oder 5G Qualität. Du steuerst auch hier alles über eine App und kannst auch Pausieren.

Die Karte bietet Google selber auf Amazone (*) an. Den Trick der Registrierung erfahrt ihr in einem weiteren Artikel. Ihr könnt sie direkt über den Banner hier daneben bestellen.

♦ Variante 4 ♦

Bist du z.B. in Spanien oder Portugal unterwegs ist es unglaublich einfach Prepaid Datenkarten zu kaufen in den Verschiedensten Varianten. In Spanien gibt es z.B. einen guten Anbieter Namens Simyo, Der Prepaid-Tarif heißt „Paga lo Justo“ und du bezahlst für 35Gb 17 Euro, ab dem zweiten aufladen bekommst du fast das doppelte an Datenvolumen. Du kannst dir die SIMYO-SIM in Carrefour-Supermärkten, in den BEEP-Computer-Shops und in den Telefonläden der Kette „holaMOBI“ kaufen. Alle Infos dazu findest du auch auf der  Seite: simyo.es.

In Portugal solltest du dich zwischen NOS oder MEO entscheiden. Die NOS Prepaid Karte bekommst du direkt in den NOS Läden und sie kostet 2,50 Euro (Hier Findest du alle https://www.nos.pt/ ) und du wählst am besten den Kanguru Livre XL Tarif, Unlimitet Internet für 1 Euro am Tag. Aufladen kannst du die Karten dann in jedem Zeitschriften und Zigaretten Laden, meist beim Intermarche oder in einer Postfiliale.

MEO Prepaid Daten Karten bekommst im MEO- Shops oder Pay- Shop und kannst sie auch da aufladen, wie z.B. auch wieder im Intermarche Zeitung-Geschäft. Hier eine kleine Übersicht der Tarife.

              • 25 GB für 12,50 Euro – gültig 7 Tage
              • 30 GB für 15 Euro – gültig 15 Tage
              • SIM-Karte kostet beim Kauf nichts extra.
              • nicht genutzte GB verfallen nach Ablauf der gültigen Tage

Für Frankreich oder Italien oder andere EU Länder ist mir leider noch nichts bekannt, wer diesbezüglich vielleicht ein paar Infos hat, schickt mir gern eine Mail oder schreibt es in die Kommentare, ich ergänze dies hier sehr gern.

♦ Die Technik ♦

Ihr habt immer die Möglichkeit die gekauften SIM in euer Telefon einzulegen, oder in eine separates Telefon und dies als HotSpot zu nutzen. Aber natürlich gibt es auch die Variante einen Mobilen Router zu nutzen.

Diese gibt es in verschiedenen Varianten und auch Preisklassen. Einen Ausführlichen Artikel darüber, werde ich verfassen.

Aber hier erstmal eine kleine Übersicht worauf ihr beim kauf eines Mobilen Routers achten solltet. Schaut genau hin ob ein Router das 3G Netz oder LTE wiedergeben kann. Wenn ihr LTE zur Verfügung habt und regelmäßig zb. Youtube Filme hoch laden müsst, werdet ihr auf Dauer mit einem Router der nur 3G kann, durchaus unglücklich. Ein paar mehr Parameter spielen bei der Kaufentscheidung auch eine Rolle, ZB. Upload- u. Download-Raten usw.

Liest man sich quer durchs Netz, landet man tatsächlich immer wieder bei einem Modell: der Huawei Router E5785 (*) schneidet mit am besten ab, aber ist mit knapp 100 Euro kein Schnäppchen. Wer aber zb. dauerhaft im Bus lebt oder auch immer gutes Internet braucht, da lohnt sich die Investition Definitiv.

Mobile Router haben meist eine gute Akkulaufzeit, so das man ihn auch mal mit in eine Kaffee Nehmen kann. Also Flexibel in jeder Lebenslage einsetzbar.

Ist man z.B. nur mal am Wochenende unterwegs oder für 2-3 Wochen im Urlaub, kann man aber auch auf preiswertere Varianten zurück greifen. Hier mein Tip für euch der Huawei E5576-320 4G (*)

Für welche Variante ihr euch entscheidet liegt an eurem Nutzer-Verhalten. Da solltet ihr das ganze mal eine weile beobachten und könnt dies auch mit hilfe von eurem Handy auch gut Nachvollziehen. Viele Handys zeigen an wie lang ihr Online wart und bedenkt bitte die W-Lan Zeit mit einzubeziehen, da man Unterwegs oft nicht so gutes W-Lan zur verfügung hat.

Ich wünsche euch viel Spaß unterwegs und ab und mal einen schönen Film auf der Reise zu schauen, statt ein Buch zu lesen, ist schon ein schöner Luxus.

Über die Autorin

Karin Scherpe

Karin, ist die Gründerin der Nimikè VanLove Girls und als Visionärin sowie Impulsgeberin unterwegs. Sie lebt selbst seit April 2018 Vollzeit in ihrem Postbus.

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Auf Nimiké Vanlove Girls wirst Du über alle Themen etwas lesen können, die das Vanlife als Frau betreffen. Hier wird nichts geschönt, aber Schönes auch nicht ausgelassen! Außerdem gibt es Hilfestellungen durch die Community, ebenso machen die Erfahrungsberichte anderer Frauen Mut.